Meister der Extreme LCV

geschrieben von Gabi Olpp am 06.04.2018

Die roten Pistenraupen von Kässbohrer sind in Skigebieten ein vertrauter Anblick. Unter der Haube stecken neun unserer Ventile der Baureihe LCV.

Meisterhafte Hydraulik

Überlegene Qualität in Geschwindigkeit und Ansprechverhalten

Es fühlt sich schon fast unwirklich an, wenn man im neuen PistenBully 600 Polar kaum spürbar, gewaltige Berge von Schnee vor sich her schiebt. Das LCV sorgt für ein komplett lastunabhängiges Verhalten des Schildes – egal ob 100 kg oder 1000 kg Schnee geschoben werden müssen.

Der neue PistenBully 600 Polar lässt das Herz eines jeden Pistenraupenfahrers höher schlagen.

Erleben Sie das Kraftpaket in unserer interaktiven Geschichte

Meister der Extreme
Gleichzeitige, druckunabhängige, proportionale Betätigung aller Verbraucher

Neben des 12-Wege-Räumschildes kann auch die Fräse per Knopfdruck gleichzeitig und über fest einprogrammierte Regelalgorithmen angesteuert werden. Die extrem feinfühlige Hydrauliksteuerung setzt die Befehle des Pistenbullyfahrers schnell und hochpräzise um – für ein feinfühliges und ruckfreies Arbeiten.

Entscheidungskriterium Pistenqualität

Wussten Sie schon, dass Pistenqualität eines der Hauptkriterien bei der Wahl des Skigebietes ist?

Punktgenau in allen Klimazonen

Das neue mechatronische System ermöglicht ein breites, weltweites Einsatzspektrum unabhängig von Klimazonen. So zeigen sich die Stärken des Systems sowohl bei großer Kälte als auch bei extremer Hitze. Damit sind die Anwendungen für das System vielfältig: Vom Pistenfahrzeug, über Traktoren, selbstfahrende Erntefahrzeuge bis hin zu Kommunalfahrzeugen. Für die Ansteuerung ist kein Pilotdruck erforderlich, was das Ventil unempfindlich gegenüber äußeren Einflüssen wie Druck- und Temperaturschwankungen, Viskositätsänderungen und Verschmutzungen macht.

Punktgenau in allen Klimazonen– den kompletten Fachartikel können Sie hier lesen:
 
Mehr Information zum Produkt:

Teilen

 
 

Folgen Sie uns